Herzlich Willkommen

Hinweis zur Corona-Pandemie:

Die aktuellen Elternbriefe der Schule Grumbrechtstraße, die Briefe der Schulbehörde (BSB) und alle anderen Informationen rund um die Corona-Pandemie finden Sie im Reiter Corona.


„Corona muss gehen“ – Das Lied

Die Pandemie hat unser vergangenes Schuljahr geprägt, ist an die Nerven der Schulgemeinschaft gegangen. Umso schöner ist es, wenn Kinder den Wunsch äußern, die Erlebnisse und Gefühle rund um Corona musikalisch umzusetzen. So geschehen ist es in einer Betreuungsgruppe in Stufe I. Die Pädagogin Rika Nitsch hat diesen Kinderwunsch aufgenommen und so ist der Rap „Corona muss gehen“ entstanden . Aber hört es selbst…

Corona Rap „Corona muss gehen“ Liedtext als PDF ansehen


Unser Lesetag

Am 20. und 21. Mai diesen Schuljahres haben wir zum Abschluss unseres großen Lesejahres 20/21 schulübergreifend den Lesetag begangen. Da wir zu diesem Zeitpunkt der Unterricht coronabedingt noch in Halbgruppen stattgefunden hat, haben wir den Tag auf zwei Tage ausgeweitet, damit auch jeder teilnehmen kann. An diesen Tagen wurde besonders die Siegerehrung der Gewinner der Bücherturmaktion mit Spannung erwartet. Wir gratulieren noch einmal den Lerngruppen 3, 19 und 37 für ihre herausragenden Leseleistungen. Doch auch die Leseleistung jedes einzelnen, der zum Gesamtergebnis von unglaublichen 4461 gelesenen Büchern beigetragen hat, wurde an diesem Tag noch einmal gewürdigt.  >>weiterlesen und Bilder ansehen<<


Die Schule Grumbrechtstraße hat jetzt eine Schulgesundheitsfachkraft

Hallo, mein Name ist Ramona Weber und ich freue mich seit März dieses Jahres die erste Schulgesundheitsfachkraft der Schule Grumbrechtstraße zu sein. Ich bin Teil eines Pilot-Projektes, das an ausgewählten Hamburger Grundschulen die Gesundheit von Grundschulkindern stärken soll.
Das Projekt wird gemeinsam von der Gesundheits- und Schulbehörde sowie den Hamburger Ersatzkassen gefördert und ist für vier Jahre angesetzt. Als Gesundheitswissenschaftlerin und Physiotherapeutin bringe ich Erfahrungen in der Gesundheitsförderung von Kindern und Erwachsenen und aus dem Gesundheitsmanagement mit, die ich gern in ihrer Schule einsetzen möchte.

Meine Arbeitsschwerpunkte sind: Pädagogen, Kinder und Familien zu gesundheitsrelevanten Themen, wie z.B. gesunder Ernährung, Bewegung, Impfungen, Stress und Krankheit zu beraten und darüber hinaus präventive und gesundheitsförderliche Maßnahmen an der Schule zu organisieren.  Ein besonderes Anliegen ist es mir, Kindern und Familien den Zugang zu gesundheitsbewusstem Handeln und zur Gesundheitsversorgung zu erleichtern und sie mit gesundheitsförderlichen Angeboten im Stadtteil zu vernetzen.
Ich freue mich Sie kennen zu lernen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Ramona Weber


Ein ganz besonderer runder Geburtstag!

Am 22. Mai 2021 feierte Stefan Jensen seinen 80. Geburtstag. Diese Tatsache ist besonders, aber auch nicht völlig ungewöhnlich. Aber Stefan Jensen steht als Erzieher noch mitten im Berufsleben und das ist in der Tat schon sehr besonders.

Unsere Schulaufsicht Herr Grübel ließ es sich nicht nehmen, dem Jubilar persönlich in der Schule zu gratulieren. Das Kollegium hatte aus lauter Fingerabdrücken eine Pusteblume auf einer Leinwand gestaltet, die dem Geburtstagskind als Geschenk überreicht wurde. Danach durchschritt Herr Jensen ein Spalier, das die Schülerinnen und Schüler für ihn gebildet hatten. Hier wurde er mit Klatschen und Luftballons begrüßt. Den Abschluss bildeten einige Kolleginnen und Kollegen, die ihm ein Ständchen spielten und einen Restaurantgutschein übergaben.

Aus dieser knappen Beschreibung wird schon klar, dass Stefan Jensen, der seit 2016 in der Schule Grumbrechtstraße arbeitet, sehr beliebt und anerkannt ist. Wir alle sind von seinem Engagement und seiner Gelassenheit sehr beeindruckt. Ein Satz, der für ihn typisch ist, lautet: Ich habe keine Angst vor Veränderung, ich habe nur Angst vor Stillstand!

Zum Beitrag und zur Bildergalerie


Schulschach mit neuem Gesicht

Es ist inzwischen ein guter Brauch, an unserer Schule Grumbrechtstraße Schach zu spielen. Nachdem Jürgen Woscidlo jahrelang für den Schachbereich verantwortlich war, werde ich nun, Axel Eichstädt, diesen Bereich weiterführen. Das Schachspielen ist spannend, macht Spaß und lässt unentdeckte Talente frei. Außerdem kann Schach überall gespielt werden und hoffentlich auch bald wieder bei uns auf dem Schulhof!

Weiterlesen und Bilder ansehen


Grum-Bees an der Schule Grumbrechtstraße

Seite Anfang April haben wir an der Schule ein neues Projekt im Schulgarten: Unsere Grum-Bees. Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf unserer Homepage unter den Punkt Projekte/Grum-Bees: Bienen an der Grumbrechtstraße. Außerdem gibt es ein Padlet (https://padlet.com/annelijensen/Grumbees), auf dem regelmäßig neue Eindrücke in Form von Fotos der Grum-Bees hochgeladen werden. Hier kommt eine kleine Auswahl:

Wenn Sie Interesse daran haben, dieses Projekt zu unterstützen, dann haben Sie nun die Gelegenheit an unserem Spendenmarathon teilzunehmen. Es gibt zwei Wege, um Geld zu spenden:

Der Spendenzeitraum beginnt sofort und gilt bis Ende Oktober. Als Kennwort soll bitte „GrumBees“ angegeben werden.

Wir freuen uns über jede Spende und bedanken uns jetzt schon für alle bisher eingegangenen Gelder! 🙂 


Bücherturm-Aktion: 77 Meter gelesen!

Das große Lesejahr ist nun fast zu Ende und unser Bücherturm ist hoch in den Himmel gewachsen. Wir haben als Schule im Schuljahr 2020/21 von August bis April unglaubliche 4461 Bücher gelesen – das ist Wahnsinn!!! Glückwunsch an alle fleißigen Leserinnen und Leser 🙂

Damit ist unser Bücherturm ganze 77,7 Meter  hoch geworden, (wenn man davon ausgeht, dass jeder Vorschüler, Erst- und Zweitklässler im Durchschnitt ein Zentimeter dicke Bücher, jeder Dritt- und Viertklässler im Durchschnitt zwei Zentimeter dicke Bücher und jeder Fünft- und Sechstklässler im Durchschnitt drei Zentimeter dicke Bücher gelesen hat).   >>Weiterlesen


Ein Schulrundgang mit den Wichteln

Am 6.12.2020 war der Nikolaus nicht nur bei Euch zu Hause, sondern auch bei uns in der Schule Grumbrechtstraße. Hier zeigen seine Wichtel, was es in der Schule alles zu entdecken gibt.


Die Schule Grumbrechtstraße in Statements von Pädagogen, Eltern und Kindern

Mit diesem Film haben wir im wahrsten Sinne des Wortes aus der Not eine Tugend gemacht. Wegen Corona ist kein Tag der offenen Tür möglich. Deshalb haben wir als Notlösung einen Film produziert, in dem Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern und Kinder die Besonderheiten der Schule Grumbrechtstraße beschreiben und erzählen, was ihnen an ihrer Schule besonders gut gefällt. In wenigen knappen Statements wird hier erklärt, was wichtig ist an unserem Schulalltag und -konzept.


Schulrundgang mit dem Schülerparlament

Unsere Schülersprecherinnen führen euch über das Schulgelände. Viel Spaß dabei!


Unser Lesejahr 2020/21

Das Lesen hat in der Umwelt und in der Gestaltung des Lebens eine große Bedeutung. Kinder und Jugendliche erschließen sich erhebliche Bereiche ihrer Umwelt über das Lesen und damit stellt die Fertigkeit eine Grundvoraussetzung für Teilhabe dar.

Dies hat uns dazu bewogen, uns mit diesem Thema im Schuljahr 2020/21 besonders zu beschäftigen.

Hierzu haben wir eine Reihe von Ideen gesammelt und uns kleinere und größere Aktionen überlegt. In den Lerngruppen gibt es bereits seit Anfang des Schuljahres die „Büchertürme“, die die Kinder zunehmend mit ausgesuchten Büchern anwachsen lassen werden. Auch Bücherhallenbesuche und Autorenlesungen hoffen wir, trotz der aktuellen Situation, für alle Lerngruppen auf die Beine stellen zu können.

Unser Lesejahr endet im Mai 2021 mit einem Aktionstag, an dem wir u. a. die Büchertürme auswerten und auch Sieger küren werden. Wie dieser Tag aufgrund der derzeitigen Schwierigkeiten gestaltet wird, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Doch wir benötigen auch Ihre Mithilfe! Die Entwicklung und der Ausbau einer starken und tragfähigen Lesefertigkeit sollte keinesfalls nur ein Anliegen der Schule sein. Daher möchten wir auch Sie als Eltern Geschwister, Onkel, Tanten, Omas und Opas, Nachbarn, Freunde und Förderer bitten, Ihre Kinder ganz besonders auf diesem Wege zu begleiten. Besuchen Sie mit Ihrem Kind die Bücherhalle, lesen Sie abends gemeinsam Geschichten und sprechen Sie über Bücher. Animieren und unterstützen Sie Ihr Kind auf der Reise hin zu einem kompetenten Leser.

 „Bücher machen Spaß“ und „Lesen bildet“, in diesem Sinne wünschen wir euch und Ihnen ein spannendes Jahr und viel Spaß mit dem Erleben spannender Geschichten und Abenteuer. Besonders jetzt in dieser wieder zunehmend gemütlichen und besinnlichen Zeit, wenn die Tage wieder kürzer werden, kann das Lesen eines guten Buches ein ganz besonderes Erlebnis sein, egal ob allein oder gemeinsam.