Eindrücke

Elbecamp im Juni 2022

Wie in jedem Jahr waren unsere Fünft- und Sechstklässler im Elbecamp und haben mit Pädagog:innen unserer Schule an der Elbe gezeltet. In diesem Jahr war sogar der Schulleiter Arndt Paasch als Betreuer dabei und hat die Zeit mit den Kindern in freier Natur sehr genossen. Hier einigte O-Töne des Schulleiters:

„Es ist toll, Schülerinnen und Schüler mal in einer ganz anderen Umgebung zu erleben, ganz ohne Schreibhefte und Pausenklingel.“

„Mich begeistert, dass es durch das Elbecamp gelingt, Kindern Natur auf eine ganz natürliche Weise nahezubringen.“

„Ich habe es sehr genossen, nach längerer Zeit mal wieder am Lagerfeuer zu sitzen, im Zelt zu schlafen und schmutzige Kindersocken zu sortieren.“

„Die Umgebung des Camps direkt an der Elbe ist einfach großartig und bietet vielfältige Möglichkeiten für die Kinder.“

„Einfach mal wieder Zeit zu haben, mit Kindern herumzualbern, hat mir viel Freude bereitet.“

In dem nachfolgenden Zeitungsartikel bekommen Sie einen Eindruck von diesen vier Tagen. Außerdem finden Sie unter dem Zeitungsartikel noch eine Auswahl an Fotos zum Elbecamp. Viel Spaß beim Anschauen!

Rissener Rundschau, 9./10. Juli 2022

Fußballturnier Stufe III 2022

Diesen Sommer war es endlich soweit. Ein großes Fußballturnier mit der ganzen Stufe III konnte bei strahlendem Sonnenschein stattfinden.

Die Klassen haben in den Wochen zuvor fleißig geübt, die Mannschaftsaufstellungen besprochen, verworfen und erneut zusammengestellt.

Mit viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß haben die Klassen der Stufe III ein faires Turnier gespielt. Ein besonderes Highlight für die Kinder waren die Spiele gegen die Pädagogenmannschaft. Diese liefen natürlich außerhalb der Wertung, sorgten aber für so manchen Lacher. Mit viel Chance haben auch wir Pädagogen die Abseitsregel bis zum Turnier 2023 noch nicht wieder verlernt. ?


Auswanderermuseum Ballinstadt

Am 15.09.2022 ging es für die LG 36 endlich los in die Ballinstadt. Als Semigranten haben wir unsere eigene Auswanderergeschichte geschrieben, in den Ausstellungsräumen viel Neues entdeckt und uns auch im Anschluss noch lange mit der Frage „Was dürfen wir bei einer Auswanderung auf keinen Fall zurücklassen?“ beschäftigt. Uns war ganz klar, von unseren Familien getrennt zu sein ist in unserer Klasse kaum vorstellbar. Aber auch der Gedanke „Wohin würde ich denn vielleicht gerne auswandern?“ und „Was brauche ich alles für eine Auswanderung?“ hat uns nach unserem gelungenen Besuch in der Ballinstadt noch lange weiter beschäftigt.

Jessica Winterfeld und die LG 36

 

 

 


Unser Ausflug ins HSV Stadion

Wir haben uns sehr gefreut, als wir im September 2022 gehört haben, dass wir einen Ausflug ins HSV Stadion gewonnen haben. Als erstes sind wir auf die Tribüne gegangen. Dort hat uns unser Guide etwas über das Stadion erzählt, z. B. dass es schon vor dem jetzigen Stadion ein altes Volksparkstadion gab mit einer Laufbahn um das Fußballfeld.

Danach sind wir ganz nach oben gestiegen und uns wurde etwas über das Dach erzählt. Das Dach ist nämlich sehr stabil, obwohl es sehr dünn ist. Manchmal gehen Leute nach oben, damit sie gucken können, ob im Dach Löcher sind. 

Als wir wieder runtergestiegen sind, haben wir uns die Lounges nur angeguckt. Dann sind wir im Presseraum angekommen. Wir durften noch ein paar Fotos machen und haben auch noch ein Klassenfoto gemacht.  Unser Guide hat uns erzählt, dass vor den Spielen eine kurze Konferenz gemacht wird z. B. erzählt der Trainer, welcher Spieler auf welcher Position spielt. Und dann wird noch einmal nach dem Spiel eine Konferenz abgehalten und dort erzählt der Trainer, was die Mannschaft noch besser machen könnte oder warum die Mannschaft gewonnen hat.

Ein Teil unserer Gruppe hatte sogar die Gelegenheit, Profis vom HSV zu treffen, weil es ein Freundschaftsspiel gegen eine Mannschaft aus Dänemark gab und die Profis vor Ort waren. Das war sehr aufregend!


Ein Kunst-Projekt