Klima - Wir handeln

Klimaschule

Wir achten darauf, Energie einzusparen, den Müll zu trennen und ihn zu vermeiden!

Seit dem Schuljahr 2013/2014 sind wir zertifizierte „Klimaschule“, die durchgängig mit dem Gütesiegel für Hamburger Klimaschulen ausgezeichnet ist.

Der schuleigene Klimaschutzplan (einzusehen am Ende des Beitrages) hat zwei Hauptziele: Zum einen wollen wir die CO2 -Emissionen unserer Schule zu reduzieren. Zum anderen wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, Handlungskompetenzen – beispielsweise im Bereich Abfallvermeidung und Abfalltrennung – sowie im Energiesparen und Nachhaltigkeit zu erwerben. Indikatoren zur Überprüfung sind der Anteil der Reduzierung der CO2-Emissionen pro Jahr sowie die Festsetzung verschiedener Kompetenzen im schuleigenen Projektcurriculum.

Die Übertragung und Evaluation der ermittelten Werte erfolgt kontinuierlich durch die Klimaschutzbeauftragten unserer Schule, die diese in den Klimaschutzplan übertragen, abgleichen und zudem weitere Maßnahmen für den Klimaschutz ableiten und diese bei Bedarf überprüfen und anpassen. Die Handlungsfelder, die im Klimaschutzplan festgelegt sind, umfassen die Bereiche Strom, Wärme, Beschaffung, Ernährung, Abfall und Mobilität.

Zusätzlich zum laufenden Unterricht finden sich immer wieder Gruppen, die eigenständige Projekte zum Ressourcen-, Umwelt- und Klimaschutz durchführen und sich auch um das schuleigene Gewächshaus kümmern. Für das Energiesparen und die Abfalltrennung innerhalb der Lerngruppen sind sogenannte „Klima- oder Mülldienste“ verantwortlich.

Darüber hinaus haben wir seit mehreren Jahren am sogenannten Hamburger Energiesparprogramm „fifty/fifty“ teilgenommen. Dadurch haben wir unser Energiekonzept sichtbar verbessert. Dieses Programm bot die Möglichkeit, durch die Ersparnis von Strom und Wasser den eingesparten Betrag am Ende des Schuljahres mit der Stadt Hamburg zu teilen, also fifty/fifty zu machen. Das „fifty/fifty“-Programm wird zukünftig durch das Prämienprogramm „Energie hoch 4“ ersetzt. Der aktuelle Klimaschutzplan kann hier eingesehen werden.

Macht alle mit – schützt das Klima! Jeder kann was tun, es ist ganz einfach.

Klimaschutzplan 2020 – Schule Grumbrechtstraße


Maßnahmen zur Reduzierung von CO2 –Emissionen an unserer Schule:
  • Lüften der Räume
  • Reduzierung des Heizenergieverbrauchs durch konstante Einhaltung der 20°C  in den Räumen in kalten Monaten
  • Nacht- und Wochenendabsenkung der Heizung
  • Heizkörperreinigung und -entlüftung
  • Schließen der Vorhänge am Ende des Unterrichts
  • Installation von Bewegungsmeldern in den Toiletten
  • Ausweitung der Nutzung von Energiesparsteckdosen in allen Räumen
  • regelmäßige Kontrolle der Monitore, PCs, Smartboards, Kopierer, Drucker sowie Küchengeräte
  • Austausch und Überprüfung alter Kühlschränke durch sog. A++ Geräte
  • uvm.

Maßnahmen zur Mülltrennung an unserer Schule:
  • fachgerechte Entsorgung des Restmülls
  • Kompostierung von organischem Müll
  • Einführung der fachgerechten Entsorgung des Wertstoffmülls
  • fachgerechte Entsorgung des Altpapiers
  • Recycling von Tonerkartuschen
  • uvm.

Maßnahmen zur Reduzierung von Müll an unserer Schule:
  • Nutzung von Brotdosen für das gesunde Frühstück
  • Nutzung von Getränken in wiederverwendbaren Flaschen (möglichst Alu)
  • achtsamer und bewusster Umgang beim Papierausdruck (doppelseitig)
  • Verwendung von Recyclingpapier (auch für Schulhefte und Blöcke)
  • Verzicht von Plastikprodukten (Alternativen: Holzlineale, Schnellhefter aus Karton, Anspitzer aus Metall u.a.)
  • uvm.

Klimaschule
Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.

Bitte denkt an die Umwelt, bevor Ihr diese Seite ausdruckt. So wird pro Seite Recyclingpapier ca. 100 ml Wasser und 4,4 g CO2 gespart.