Unser Lesetag

Am 20. und 21. Mai diesen Schuljahres haben wir zum Abschluss unseres großen Lesejahres 20/21 schulübergreifend den Lesetag begangen. Da wir zu diesem Zeitpunkt der Unterricht coronabedingt noch in Halbgruppen stattgefunden hat, haben wir den Tag auf zwei Tage ausgeweitet, damit auch jeder teilnehmen kann. An diesen Tagen wurde besonders die Siegerehrung der Gewinner der Bücherturmaktion mit Spannung erwartet. Wir gratulieren noch einmal den Lerngruppen 3, 19 und 37 für ihre herausragenden Leseleistungen. Doch auch die Leseleistung jedes einzelnen, der zum Gesamtergebnis von unglaublichen 4461 gelesenen Büchern beigetragen hat, wurde an diesem Tag noch einmal gewürdigt.

Die Klassen haben hierzu am Morgen des Lesetages ihre eigene, individuelle Lesepost erhalten, in der der Wettbewerb ausgewertet, die Sieger verkündet und beschenkt und die Höhe des Bücherturmes verkündet wurde. Ganze 77 Meter haben wir erlesen. Bravo liebe Leserinnen und Leser!!! Eine 10-fach verkleinerte Version des Turmes war mit seinen 7,7 Metern außen am Neubau aufgehängt und zu bestaunen. Geschenke gab es natürlich auch. Jede Klasse hat eine Urkunde, ein Buch für die Klassenbibliothek und die Klassen 1 bis 4 zusätzliches Lesematerial für die Klassen bekommen. Einen Goldtaler gab es für jeden fleißigen Leser – danke an dieser Stelle auch noch einmal an den Schulverein. Die drei Siegerklassen konnten sich zusätzlich über einen Gutschein der Buchhandlung Leichers freuen.

So wie im gesamten Lesejahr sollte besonders auch am Lesetag noch einmal die herausragende Bedeutung des Lesens in den Vordergrund gerückt werden und dem Lesen damit ein besonderer Stellenwert zukommen. Raum zu schaffen und Freude zu wecken, war dabei das Anliegen. Lesen ist unerlässlich, um sich in dieser Welt zurechtzufinden, am Leben teilzuhaben und Bildung zu erlangen. Gleichzeitig soll Lesen aber auch Spaß machen, in andere Welten entführen und die Phantasie beflügeln. Dazu haben sich die Kolleginnen und Kollegen verschiedenste Aktionen für den Tag überlegt und mit ihren Klassen durchgeführt. Es wurden Vorlesetheater aufgeführt, Lesereisen unternommen, Bilderbuchkinos abgehalten, Bücher besprochen und Charaktere der Kinder- und Jugendliteratur kennengelernt. Vielfältige Produkte, in Form von Texten, kleinen Vorträgen, Bastelarbeiten und Ideen sind dabei entstanden. Doch nicht nur im Fach Deutsch wurde am Lesetag zum Thema gearbeitet, denn jedes Fach profitiert von den Lesekompetenzen der Kinder und so haben die Schülerinnen und Schüler am Lesetag neben tollen Leseprojekten im Fach Deutsch auch in der Sporthalle Wissensmagazine gelesen, musikalische Lesespurgeschichten bearbeitet oder im Werken Anleitungen erlesen und umgesetzt. Das Thema Lesen ist ein sehr weites Feld und diese Tatsache wollten wir deutlich hervorheben. Wir bedanken uns bei allen Helfern und Teilnehmenden, dass der Tag ein voller Erfolg war und die Kinder hoffentlich wieder ein Stück weit mehr motiviert werden konnten, Lesen in ihren Alltag und auch in ihre Freizeit zu integrieren.